Zwischenrufe erwünscht beim Bilderbuchkino

Bilderbuchkino WattstraßeWenn man in Deutschland ins Kino geht, dann herrscht oft eine Stimmung wie auf einem Begräbnis: Keiner sagt etwas. Beim Bilderbuchkino dagegen soll sich niemand im Sessel verkriechen. Der Abend ist erst gelungen, wenn alle etwas gesagt haben. Bei der Vorstellung am Freitag, 11. Dezember im Familienzentrum Wattstraße haben alle etwas gesagt, sogar die Erwachsenen.

Da ist dieser Moment der Erwartung, wenn das Licht ausgeht. Das Kino beginnt. Auf der Leinwand erscheint das Titelbild eines bekannten Bilderbuches. Die Vorleserin im Saal des Familienzentrums Wattstraße liest die ersten Sätze vor. Die Kinder - an diesem Freitag vor allem Kinder der fünften Klasse - hören gebannt zu, sind sofort gefangen von der Geschichte. Doch schlagartig ist alles ganz anders als im gewohnten Kino. Mit einem Male sind sie gefragt. "Was seht ihr auf dem Bild?" und "Wisst ihr auch das englische Wort für Kerze?" oder "Wie guckt denn der kleine Kater da?" Selbst die 3-jährigen Geschwister können diese Fragen beantworten.

Das Bilderbuchkino ist für Kinder ab 3 Jahren. In Kindergärten und in der Grundschule kann diese Form der Unterhaltung gut eingesetzt werden. Wobei Unterhaltung doppeldeutig ist. Ja, es ist sehr unterhaltsam für die Kinder, beim Bilderbuchkino dabei zu sein. Aber eine Unterhaltung ist ja auch ein Gespräch und besteht aus mehreren Personen, die sprechen. Das Familienzentrum Wattstraße wurde von der Bürgerstiftung Berlin speziell für das Bilderbuchkino geschult. Seit 2011 ist das Familienzentrum ein Standort für Bilderbuchkino. Vier mal im Jahr findet Bilderbuchkino statt. Die Veranstaltungen sind immer zweisprachig. Denn viele Kinder können heutzutage mehrere Sprachen und sind stolz, wenn sie Gegenstände oder Handlungen in mehreren Sprachen benennen können. Die Mitarbeiter des Familienzentrums wurden zwar geschult, aber das heißt nicht, dass Bilderbuchkino besonders schwer ist. Im Gegenteil, möglichst viele Menschen sollen Bilderbuchkino machen. Das Familienzentrum sucht Freiwillige, die es einmal ausprobieren möchten, mit Kindern mittels Buch und Beamer ins Gespräch zu kommen.

LINKS
Familienzentrum Wattstraße
Bürgerstiftung Berlin
Bilderbuchkino

Bilderbuchkino Wattstraße11.12.2015

Text und Foto: Andrei Schnell