BruGa: Die Gärten des Brunnenviertels entdecken

BruGa - Brunnenviertel GartenschauSie ist die erste Ausgabe der Kiezgartenschau im Brunnenviertel: die BruGa. Am Wochenende, 25. und 26. August, zeigen die Stadtgärtner ihre grünen Projekte Gärtnern in der Stadt ist längst kein Nischenphänomen mehr wie die elf Stationen der BruGa beweisen. Die Besucher erwartet ein spannendes Programm, das vielfältige und neue Möglichkeiten für Grünflächen zeigt.

Es hilft ja immer, wenn sich alle mal einen einen Tisch setzen. Die Gärtner im Brunnenviertel haben sich gemeinsam einen Gartentisch gesetzt. Denn seit vielen Jahren werden im Brunnenviertel unterschiedlichste grüne Idyllen von Einzelpersonen oder Gemeinschaften in ihrer Freizeit liebevoll bepflanzt, gepflegt und sauber gehalten. Ergebnis des gemeinsamen Redens ist die erste Gartenschau im Brunnenviertel - die BruGa.

An elf Stationen zeigen Anwohner und Anwohnerinnen ihre kleinen und größeren Gartenprojekte. An einigen Orten gibt es kleine Veranstaltungen, Workshops oder Beratungen. Die elf Gärten, die sich beteiligen, sind Mietergärten in Innenhöfen, ein Dachterrassengarten oder Minigrünanlagen in Pflanzenschalen. Flächenmäßig groß ist der Mauergarten auf dem ehemaligen Mauerstreifen und die ehemalige Verkehrsinsel Gleim-Oase. Bei der BruGa können alle diese grünen Eckchen im Kiez entdeckt werden.

"Erleben Sie das Brunnenviertel einfach mal von einer ganz anderen Seite!", schreiben die Organisatoren der BruGa auf ihrer Einladung.

Die Stationen
 

  • Das Stadtteilbüro des Quartiersmanagements in der Swinemünder Straße 64 hat seine Pflanztöpfe geschmückt und beteiligt sich als mobile Station mit einem Pflanzen-Quiz.
  • Die Paten der Gleim-Oase vor dem Gleimtunnel sind am Sonnabend, 25. August, von 13 bis 15 Uhr vor Ort. Treffpunkt sind die Schachtische
  • Der Garten auf dem Dach auf der Dachterrasse des Seniorenwohnhauses Graunstraße 12 zeigt Hochbeete der Bewohnerinnen und Bewohner. Der nicht öffentliche Ort ist nur am Sonntag von 15 bis 17 Uhr zugänglich. Bei Ankunft bitte 0177-7988 211 oder 0177-666 0808 anrufen.
  • Der Hofgarten hinter der Tortenwerkstatt ist ein Mietergarten und Nachbarschaftstreff. Termin: Sonnabend, 25. August, von 15 bis 18 Uhr, Graunstraße 28 oder Durchgang von der Swinemünder Straße 48.
  • (geeignet für Rollstuhlfahrer)
  • Der Elstergarten ist ein Mietergarten und Projekt von Nachbarn für Nachbarn. Hochbeete und die Kräuterspirale werden vorwiegend von Familien gehegt. Sonnabend, 25. August, von 13 bis 18 Uhr und Sonntag, von 13 bis 17 Uhr. Zugang über den Hofeingang Graunstraße 33 oder Durchgang von der Swinemünder Straße 48.
  • Der Mauergarten ist ein interkultureller Gemeinschaftsgarten im Mauerpark. Termin: Sonntag, 26. August, von 14 bis 17 Uhr. Zugang über den Eingang zum Mauerpark von der Lortzingstraße, links in die Baustraße durch das Tor.
  • Die Vinetaplatzkümmerer stärken die Nachbarschaft durch gemeinschaftliches Gärtnern an Pflanzschalen, Baumscheiben und Beeten. Termine sind am Sonnabend, 25, August, von 13 bis 15 Uhr und Sonntag, 26. August, von 13 bis 15 Uhr. Treff: Trinkwasser-Sprudel am Vinetaplatz.
  • Das Rosen- und Lavendelbeet am Vinetaplatz wird von einer Anwohnerin gepflegt. Sie gibt Tipps zum Rückschnitt von Lavendelstauden am Sonnabend, 25. August, von 15 bis 16 Uhr und am Sonntag, 26. August, von 15 bis 16 Uhr. Treff: Beet am Trinkwasser-Sprudel am Vinetaplatz.
  • Die Pflanzschalenbetreuung am Vinetaplatz ist laut Eigenaussage eine "nützliche und nicht nützliche Bepflanzung" durch eine Anwohnerin. Termin: Sonntag, 26. August, von 15 bis 17 Uhr vor der Swinemünder Straße 37.
  • Das NiemandsLand ist ein Gemeinschaftsgarten zweier Kirchengemeinden. Termin: Sonnabend, 25. August, von 15 bis 17 Uhr und Sonntag, 26. August, von 15 bis 17 Uhr hinter der Kapelle der Versöhnung, Bernauer Straße 4.
  • Das BrunnenGärten-Fest zur BruGa startet am Sonntag, 26. August, um 15 Uhr. Bis 19 Uhr gibt es viele Leckereien, Auftritte, Livemusik, Spiel- und Bastelgelegenheiten, einem Quiz sowie Stände von Vereinen und Einrichtungen laden zum Feiern ein. Ort: Garten des Olof-Palme-Zentrums, Demminer Straße 28.

Das komplette Programm ist auch als PDF verfügbar.

Bei allen Stationen ist der Eintritt kostenfrei.

Weitere Infos unter http://bruga2018.brunnenviertel.de

BruGa Brunnenviertel Gartenschau

23.08.2018

Text und Foto: Andrei Schnell

Grafik: Brunnenviertel e.V.