Vor fünf Jahren wurde der Lokspielplatz fertig

Lokspielplatz 2014 Brunnnenviertel EröffnungVor fünf Jahren am 9. Juli 2014 um 14 Uhr wurde der aufgefrischte Spielplatz in der Usedomer Straße Ecke Hussitenstraße den Kindern übergeben. 153.800 Euro flossen über den Baufonds in die Umgestaltung des Spielplatzes Usedomer Straße 18a. Der Verschönerung vorangegangen war eine Beteiligung der Anwohner und Anwohnerinnen.

Eröffnung Lokspielplatz BrunnenviertelCarsten Spallek, damals im Bezirk Mitte Baustadtrat, durchschnitt ein rotes Plastikband, und endlich konnten Kinder der Kita Ackerstraße und der Kita Wattstraße die neuen Spielgeräte einweihen. Auch Kinder von Anwohnern und Anwohnerinnen der Usedomer Straße hatten vom Fenster aus das Baugeschehen verfolgt und wollten nun ebenfalls die ersten sein, die den sanierten Spielplatz testeten.

Als voller Erfolg hat sich im Rückblick der letzten fünf Jahre der große Tisch fürs Familienpicknick in der Mitte der Spielplatzes erwiesen. Auf anderen Spielplätzen sitzen Eltern gewöhnlich um den Spielplatz herum und schauen ihren Kindern zu, die wie im Zirkus in der Manege in der Mitte spielen. Durch den großen Tisch ist diese Sitzordnung aufgebrochen. Zu beobachten ist, dass der Tisch von den Eltern gern angenommen wird. Nicht selten wird dort gegessen  und getrunken. Den Picknicktisch hatten sich unter anderem Erzieher und Eltern der Kita Wattstraße gewünscht (siehe Beitrag "Spielplan für kleine Lokführer"). Die Kinder hatten sich unter anderem die Nestschaukel gewünscht.

Links:
Fotos von der Eröffnung vor fünf Jahren finden sich auf Facebook (auch ohne Registrierung einsehbar) und auf dieser Webseite im Beitrag "Eröffnung des Lokspielplatzes".

Lokspielplatz

26.07.2019

Text und Fotos: Andrei Schnell