Senioren im Keller und über dem Himmel

Versuchstunnel AEG SeniorengruppeDie Freizeitgruppe der über 60-jährigen geht im März in den Versuchstunnel der AEG, um die Strecke der ersten U-Bahn Berlins zu erkunden. Und sie besucht das Zeiss-Großplanetarium. Die beiden Exkursionen sind nicht kostenfrei. Nach Anmeldung kann jeder Ältere teilnehmen und dabei die aktive Gruppe von Senioren aus dem Brunnenviertel kennenlernen. Außerdem gibt es wieder Gymnastik und das gemeinsame Treffen.

Kaffeekränzchen war früher. Und auch der Song "Aber bitte mit Sahne" beschreibt vergangene Zeiten. Die Älteren im Brunnenviertel, die zusammen mit Dorothea Reinhardt, um jede kulturelle Ecke ziehen, haben sich für den Monat März gleich zwei Exkursionen vorgenommen.

Am 24. März steigen sie hinab in den AEG-Versuchstunnel unter der Voltastraße. Der älteste U-Bahntunnel Deutschlands befindet sich tatsächlich im Brunnenviertel. Tickets kosten 14 Euro. Treffpunkt ist in der Voltastraße 5 um 20 Uhr.

Eine Woche später, am 29. März, geht es zum Zeiss Großplaneterium. Hierfür ist eine Anmeldung unter 030 - 493 36 77 nötig. Die Tickets kosten 16 Euro. Entdeckt wird Wilhelm Henschel, der Astronom und Komponist.

Gewissermaßen zu Hause im Begegenungscafe im Familienzentrum Wattstraße bleibt die Gruppe am 5. und am 19. März. Um 14 Uhr startet das Treffen mit sanfter Gymastik. Ab 14.30 Uhr wird dann Kaffee eingeschenkt und diskutiert, wohin es das nächste Mal gehen könnte.

Die Freizeitgruppe unter dem Motto "Raus aus der Hängematte - rein in die Aktivität" richtet sich an Ältere. Derzeit treffen sich Frauen und Männer zwischen 60 und 75 Jahren. Die Gruppe trifft sich zweimal im Monat. Für Nachfragen ist Dorothea Reinhardt (Selbst-Hilfe im Vor-Ruhestand e.V.) telefonisch unter 030 493 36 77 oder per Mail unter dorothea-reinhardt@gmx.de zu erreichen.

Die Gruppe ist Teil des Projekts "Zufrieden alt werden im Brunnenviertel", das mit Mitteln der Sozialen Stadt aus dem Projektfonds gefördert wird. Gestartet ist das Projekt im Frühjahr 2016.

LINKS
Der aktuelle Flyer der Freizeitgruppe
Eine knappe Zusammenfassung des Projekts findet sich auf der Webseite des Trägervereins Selbst-Hilfe im Vor-Ruhestand e.V.

Seniorenfreizeit

27.02.2018

Text und Fotos: Andrei Schnell