Video zu Freiheit und Freiheiten

Video Weddinger FreiheitIn der Bundesrepublik Deutschland gilt die freiheitliche Grundordnung. Das ist ein großes, philosophisches Wort. In Gesprächen mit Menschen aus dem Brunnenviertel und Umgebung hat die Journalistin Lena Reich nachgefragt, was Freiheit konkret bedeutet. Hier im Kiez und heute in der Gegenwart. Daraus ist ein Film entstanden, der während der Ausstellung "Weddinger Freiheiten" zu sehen ist.

Sollte wieder ein Parkwächter eingestellt werden, der den Vinetaplatz bewacht? Die Rentnerin Margot Visser hat diese Zeiten noch erlebt und weiß wie schön sauber der Platz dadurch damals war. "Hinten war ein Platz, das war der Ruheplatz. Da durften wir Kinder gar nicht rein. Da gingen nur die alten Leute rein", erinnert sich die Seniorin an die Regeln und auch an den Aufpasser, den sie damals "Pupe" nannten.

In dem Film "Weddinger Freiheiten - Und oben die Jungs" von Lena Reich kommen zahlreiche Menschen zu Wort, die erzählen, wo sie im Alltag frei oder unfrei sind. Wie das für sie ist mit den Regeln und dem Gefühl, alles machen zu können. So sagt ein Kind über das streng geregelte Fußballspiel: "Ich fühle mich frei, wenn ich Sport mache." Und darauf folgt im Film eine Erinnerung einer Frau, die mit acht Jahren aus dem damaligen Jugoslawien nach Deutschland kam: "Sie haben uns beigebracht: Respekt haben und immer an den Grenzen bleiben und nicht auffallen." Einfache Antworten gibt es in dem Film nicht, nur viele Perspektiven auf Freiheit und Freiheiten.

Das gut halbstündige Video wird während der Ausstellung "Weddinger Freiheiten" in der St. Paul-Kirche - über die im Beitrag "Ausstellung über Freiheit im Wedding" berichtet wurde - gezeigt. Es ergänzt die Tafeln, die historische Rückblicke auf Möglichkeiten des Freiraums bieten. Die St. Paul-Kirche öffnet bis Ende Oktober zusätzlich sonntags von 11 bis 13 Uhr und mittwochs von 15 bis 18 Uhr. Im nächsten Jahr wird die Wanderausstellung mit dem Video auch im Brunnenviertel in der Himmelfahrtkirche oder in der Kapelle der Versöhnung zu sehen sein.

Finanziell geholfen hat bei der Produktion des Films der Aktionsfonds des Quartiersmanagements.

Weiterführende Informationen:
Darstellung der Ausstellung "Weddinger Freiheiten", deren Teil der Film von Lena Reich ist, auf der Webseite der evangelischen Kirche Berlin Nordost

Weddinger Freiheiten

14. September 2017

Text und Fotos: Andrei Schnell