April 2015

Newsletter 04 Sport erschienen

Newsletter Brunnenviertel 04 SportSport und Bewegung im Brunnenviertel ist das große Thema im aktuellen Newsletter der Quartiersmanagements Brunnenstraße und Ackerstraße. Außerdem ist über das WIB-Jugend-Projekt zu lesen, bei dem Jugendliche für Jugendliche Projekte organisieren. Mehr über dieses Thema durch Klick auf das Wort hier. Weitere Themen sind Pflanzaktionen im Brunnenviertel, Wissensbörse und das Familienzentrum. Wichtiger Termin: Der 9. Mai ist der Tag der Städtebauförderung.

Der Newsletter wird verschickt von den beiden Quartiersmanagements im Brunnenviertel:  Brunnenviertel-Ackerstraße und Brunnenviertel-Brunnenstraße.

Als PDF ist der Newsletter abrufbar durch Klick auf das Wort hier. Ein YouTube-Film auf unserem Kanal zeigt die Inhalte des Newsletters ebenfalls.

Vorhergehende Newsletter sind im Archiv gespeichert.

Um den Newsletter zu erhalten, schreiben Sie eine kurze E-Mail an: newsletter-brunnenviertel@berlin.de .

Newsletter 04 Sport Brunnenviertel

Zwei Pflanzaktionen im Mai

Garten zum MitnehmenDen Kiez verschönern kann man im Mai gemeinsam mit Nachbarn bei der "Pflanzaktion Naschgarten" sowie "Ein Stück Garten zum Mitnehmen". Die Termine für diese Aktionen sind die Nachmittage vom 21. Mai (Achtung Terminverschiebung!!!) und vom 28. Mai.

 

Am Donnerstag, 21. Mai startet von 16 bis 18 Uhr eine Pflanzaktion auf dem Spielplatz am Gartenplatz. Auf Initiative einer Quartiersrätin werden gemeinsam mit Eltern und Kindern mehrjährige Sträucher und Stauden gepflanzt und im Anschluss daran das ganze Jahr gepflegt. Wenn alles gut anwächst, dann können bald vielleicht schon die ersten Johannisbeeren geerntet werden. Wobei das Ernten eher ein Naschen sein dürfte.

Ein Stück Garten zum Mitnehmen heißt es am Donnerstag, 28. Mai können von 17 bis 19 Uhr vor dem Stadtteilbüro Jasmunder Straße 16. Mit Unterstützung der Mauergärtner vom Mauerpark werden kleine Hochbeete gebaut, bemalt und bepflanzt. Holz und Farben, Saatgut und Setzlinge stehen zur Verfügung; wer von diesen drei Dingen etwas hat, was er teilen möchte, ist herzlich eingeladen, es mitzubringen!

Kleiner Tipp: Wen der grüne Daumen juckt, der hat die Möglichkeit noch bis zum 4. Mai einen Aktionsfonds-Antrag im QM Brunnenviertel-Ackerstraße zu stellen. Sachkosten können übernommen werden, wenn man gemeinsam mit Nachbarn den Stadtteil zu begrünt. Die Vorstellung und Entscheidung über die Förderung eines solchen Projektantrages wird am 20.Mai von der Aktionsfondjury getroffen.

Pflanzaktion Naschgarten und Garten zum Mitnehmen

 

29.04.2015

Text und Flyer: Quartiersmanagement

Tag der Städtebauförderung auch im Brunnenviertel

Tag der der Städtebauförderung 2015Am 9. Mai findet zum ersten Mal der bundesweite Tag der Städtebauförderung statt. In Berlin stehen 35 Veranstaltungen in zehn Bezirken auf dem Programm. Sie zeigen an konkreten Beispielen, wie vielseitig die Fördergelder des Bundes und des Landes verwendet werden. Im Brunnenviertel gibt es eine Veranstaltung, in ganz Mitte viele weitere.

Ziel des Aktionstages ist es, die Bürgerbeteiligung zu stärken und kommunale Projekte der Städtebauförderung zu präsentieren. Der Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Er soll künftig ein Mal im Jahr stattfinden.
 
Im Brunnenviertel findet am 9. Mai in diesem Rahmen der Familienflohmarkt statt. „Gedrucktes Wort, laufende Bilder – Lesefest mit Flohmarkt und Bilderbuchkino“ ist die Veranstaltung vor dem ehemaligen Standort der Hugo-Heimann-Bibliothek in der Swinemünder Straße 80 statt. Insgesamt stehen von 15 bis 19 Uhr für den Verkauf von Flohmarktartikeln und die Präsentation von Angeboten durch Einrichtungen und ehrenamtlich Engagierte aus dem Brunnenviertel etwa 35 Stände zur Verfügung.
 
Das Programm, das sich in erster Linie an Kinder und ihre Familien im Brunnenviertel richtet, hat den Schwerpunkt Bücher und Lesen. Der kleine Bibliotheksbus des Bezirksamts Mitte wird vor Ort sein, geplant sind zudem Lesungen und Bilderbuchkino in einer Jurte. Kleine musikalische Darbietungen runden das Programm ab. Die Familienflohmärkte im Brunnenviertel werden mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ von den beiden Quartiersmanagements im Brunnenviertel finanziert.
 
Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Tages des Städtebauförderung finden im Bezirk Mitte rund um die Müllerstraße, in der Turmstraße sowie in Moabit statt: alle Termine im Bezirk Mitte.
 
Mehr über den Tag der Städtebauförderung am 9. Mai gibt es im Internet unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de. Maßnahmen der Städtebauförderung in Berlin-Mitte werden in einem Flyer erklärt. Konkrete Projekte in Gesundbrunnen werden in einem separaten Informationsblatt dargestellt.

 

Pressemitteilung, bearbeitet: D. Hensel
 

Früh(jahrs)sport

Sport im BrunnenviertelIm Frühling erweitern sich wieder die Möglichkeiten, Sport zu treiben. Im Brunnenvietel gibt es zahlreiche Bewegungsangebote. Angefangen mit den Ballspielen auf dem Gartenplatz für Kinder und Jugendliche bis zu Pilates im Familienzentrum. Und am 17. Mai führt die Route von skate by night durchs Brunnenviertel.

Am letzten Sonntag, 26. April, starteten wieder die Ballspiele am Gartenplatz. Wie im letzten Jahr bieten Trainer des Sportvereins Viktoria Mitte jeden Dienstag Fußball und jeden Donnerstag Tischtennis und Boule an. Ohne Anmeldung und ohne Kosten können Kinder und Jugendliche einfach vorbeischauen und mitmachen.

Im Familienzentrum in der Wattstraße gibt es für Schwangere jeden Donnerstag von 12 bis 14 Uhr einen Bewegungskurs, für frische Mütter einen Rückbildungskurs montags von 10 bis 12 Uhr, für alle Frauen eine Fitnessstunde immer donnerstags von 14 bis 15 Uhr. Es gibt aber auch Pilates. Dieses spezielle Bewegungstraining findet am Dienstag von 14 bis 15 Uhr statt. Außerdem kann am Montag von 16 bis 17 Uhr beim Yoga auf dem Stuhl trainieren.

Informationen zu Vereinen, Bewegungsangeboten und Sport im Kiez gibt die KiezSportLotsin Susanne Bürger jeden Montag von 17 bis 19 Uhr im TimeOut in der Putbusser Straße 28.

Gerade werden Bewegungsparcours errichtet. Das heißt, neue Bewegungselemente sind in einigen Höfen der degewo entstanden. Die Mieter wurden in die konkrete Gestaltung einbezogen. In einem Hof wurden die "Kraftelemente" in Zusammenarbeit mit dem Trainer des "Freizeitboxen" von Hertha BSC gestaltet. Geplant ist Eröffnungsfest und viele kleine Aktionen für alle.

Die Ausleihstationen für die Ausleihboxen sind weiterhin nutzbar. Neu ist die Station im Ost-West-Café. Am Café Enjoy ist eine wetterfeste und abschließbare Box im Außenbereich geplant, sodass die Ausleihe am Vinetaplatz auch am Wochenende wieder möglich ist. Das Lerncafé von "Omas Garten" ist wichtiger Anlaufpunkt unter der Woche.

Am 17. Mai können Skater, die 31 Kilometer schaffen und Single sind, bei der skate by night mitmachen, die Route führt auch durchs Brunnenviertel.

 

27.04.2015

Text und Foto: Andrei Schnell

Menschen aus dem Brunnenviertel – Herr Mukkahel

Vätergruppe im Familienzentrum WattstraßeZumeist ist auf dieser Webseite von Projekten und Ereignissen aus dem Brunnenviertel zu lesen. In loser Folge sollen auch einige der Menschen, die für den Kiez etwas erreichen, vorgestellt werden. Seit rund 20 Jahren lebt Herr Mukkahel im Brunnenviertel und leitet seit 3 Jahren eine Vätergruppe im Familienzentrum.

Vätergruppe heißt, dass Männer mit ihren Kindern sich regelmäßig am Sonnabend im Familienzentrum treffen und gemeinsam etwas unternehmen. Das heißt neben Ausflügen wird viel gebaut. Auch wenn Herr Mukkahel kein Handwerker ist, mit Hammer und Säge zu basteln ist ihm für die Vätergruppe wichtig.

Die Idee zur Vätergruppe hatte vor 3 Jahren das Familienzentrum. Da Herr Mukkahel wegen seiner Kinder oft im benachbaren Kindergarten war, wurde er angesprochen, ob er es sich vorstellen könnte, eine Vätergruppe zu gründen. Er wirkt noch heute, drei Jahre später, leicht überrascht, dass er zugestimmt hat.

Verantwortung für die Familie zu übernehmen, ist für viele Väter keine Frage. Nicht unbedingt typisch ist, dass dies bedeutet, dass sie auch viel Zeit mit ihren Kindern verbringen. Auch unter Männern, die in Deutschland geboren wurden, findet man selten Väter, die sich explizit zu Väterrunden treffen – aber es gibt diese Treffs. So ist die Vätergruppe in jeder Hinsicht ungewöhnlich.

Für Herrn Mukkahel handelt es sich dabei nicht um eine große Sache. Er will auch gar nicht viele große Worte um seinen Einsatz machen.

Vor rund 20 Jahren kam Herr Mukkahel nach Deutschland. Er lebte kurz bei seiner Schwester, die schon länger in Berlin lebte. Seine erste Wohnung war gleich im Brunnenviertel. So lebt er seit ungefähr 20 Jahren (in verschiedenen Straßen) im Brunnenviertel.

Das Quartiersmanagement Brunnenviertel-Ackerstraße stärkt die Vätergruppe mit einem Projekt. Unter anderem kann dadurch seit 2015  Mehmet Kiratli vom Pfefferwerk der Gruppe regelmäßig helfen.

Die nächsten größeren Termine der Väter sind:
9. Mai: Hängung der gezimmerten Vogelhäuser
23. Mai: Backen mit Kindern
6. Juni: Sommerfest
13. Juni: Exkursion

Aber Väter können jederzeit samstags von 14 bis 17 Uhr im Familienzentrum in der Wattstraße 16 zur Gruppe dazustoßen, ob mit oder ohne vorherigen Anruf unter 030 32 51 36 55.

Vätergruppe im Brunnenviertel
26.04.14
Text und Fotos: Andrei Schnell

Konzert vor den Liesenbrücken

Konzert Arno Schmidt vor den LiesenbrückenUmsonst und draußen war das Konzert von Arno Schmidt vor den Liesenbrücken. Mit dem Konzert machte ein Projekt der Stiftung SPI auf das Potential der Liesenbrücken aufmerksam. Das monumentale Wahrzeichen könnte eine grüne Verbindung für Fußgänger und Radler zwischen dem Park am Nordbahnhof und dem Humboldthain werden.

Das Bündnis Liesenbrücken, dem die Stiftung SPI (Abteilung Stadtentwicklung), das Bürgernetzwerk Grünzüge für Berlin, der Technologie-Park Humboldthain und die Quartiersmanagemente Brunnenstraße und Ackerstraße angehören, setzt sich seit geraumer Zeit dafür ein, die Liesenbrücken nutzbar zu machen. Derzeit sind die unter Denkmalschutz stehenden Brücken am Ende der Gartenstraße gesperrt.

Nicola Boelter und Herwig Nachtschatt haben im letzten Jahr ein Projekt (LSK Lokales Soziales Kapital) mit dem Titel Brücken im Grün durchgeführt. Arbeitslose haben die Brücke künstlerisch fotografiert, Nistkästen gebaut und zur Geschichte geforscht. Zum Abschluss des Projektes wurde das Konzert mit Arno Schmidt organisiert.

Arno Schmidt, der dieses Jahr 60 Jahre alt wird, sang alte Lieder, die wehmütig und traurig klingen. Die Lieder erinnern an die von Gundermann, der einer der bekanntesten Liedermacher der DDR war. Zum Konzert kamen 50 Besucher, die im Grün des Parks am Nordbahnhof und vor dem braunen Rost der Liesenbrücken das richtige Umfeld für Arno Schmidts Lieder fanden.

Ein kurzer Ausschnitt von 60 Sekunden aus dem Konzert kann auf YouTube verfolgt werden.

Zu Beginn des Konzerts wurde eine Plane entrollt mit der optimistischen Aufschrift: "Hier gehts zum Humboldthain". Schön wäre es, wenn aus diesem Wunsch einmal Wirklichkeit würde.

Arno Schmidt Liedermacher Liesenbrücken Verbindung

27.04.2015

Text und Fotos: Andrei Schnell

Zweites Jahr für Ballspielen auf dem Gartenplatz

Ballspiele auf dem GartenplatzMit einem Sportfest startet diesen Sonntag, 26. April, startet die Ballspiel-Saison auf dem Gartenplatz. Von 14 bis 18 Uhr können fast alle Spiele gespielt werden, für die ein Ball nötig ist. Danach beginnt ab kommender Woche wieder das regelmäßige Spiel; jeden Dienstag und Donnerstag kommen die Trainer vom Verein Viktoria Mitte.

Wer an die zukünftige Sport-Karriere denkt, spielt regelmäßig Fußball beim Verein SV Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V., übt sich in Aikido, spielt Badminton, Basketball oder trainiert Leichtathletik. Oder wirft Körbe bei den Weddinger Wieseln. Wer einfach nur Lust auf Tischtennis, Boule oder Fußball hat, der kann jeden Dienstag und Donnerstag auf dem Gartenplatz mit Freunden oder mit Kindern aus der Nachbarschaft spielen. Die Trainer von Viktoria Mitte sind an diesen beiden Tagen auf dem Gartenplatz und geben Tipps und sorgen für Fairness. Jeder, der noch zur Schule geht, kann ohne Anmeldung und kostenfrei mitspielen.

Beim Sportfest am Sonntag, 26. April, ist neben Viktoria Mitte auch bwgt e.V. mit der Sportspiele-Kiste dabei. Und die erfolgreichen Weddinger Wiesel bringen ihre Basketbälle mit.

Der Flyer zum Ballspiel auf dem Gartenplatz kann durch Klick auf das Wort hier heruntergeladen werden.

Ballspiele am Gartenplatz Viktoria Mitte

 

24.04.2015

Text: Andrei Schnell

Flyer: Viktoria Mitte e.V.

Das war der Girls- und Boysday 2015 im Brunnenviertel

Girls und Boysday im BrunnenviertelAm Donnerstag, 23. April, war Girls- und Boysday. Auch Unternehmen im Brunnenviertel machten mit und gaben Einblicke in typische Mädchen- und Jungsberufe - nur eben im Rollentausch.

Unter den 507 Angeboten mit 7.500 Plätzen für Mädchen in Berlin gab es im Brunnenviertel drei Unternehmen mit 36 Plätzen. Das Frauenhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration ging der Frage nach, wie man ein Handy sturz- und frostsicher machen kann. Bei Alex TV hieß es Fernsehen selber machen. Und bei der Digalog Industrie Mikroelektronik GmbH wurde der Ausbildungsberuf Elektronikerin vorgestellt.

Drei Jungs konnten in der Kita Ackerstraße ein Tagespraktikum machen. "Spaß haben" hieß das Motto. Insgesamt gab es in Berlin für Jungs 200 Angebote mit 1.200 Plätze.

Die Mädchen und Jungs, die am Donnerstag (23. April) die Schule für einen Tag hinter sich ließen und in das Berufsleben einstiegen, haben nicht nur einfach einen Beruf kennengelernt. Zusätzlich erlebten sie, dass die Frage, welcher Beruf passt, nicht wie früher eine Frage des Geschlechts ist.

Rückblicke von Mädchen und Jungs auf den Girlsday 2015 bzw. den Boysday 2015 findet man durch Klick auf die Worte hier und hier.

 

 

24.04.2015

Text: Andrei Schnell

Foto: Pressematerial

Nach dem Flohmarkt ist vor dem Flohmarkt

Familienflohmarkt mit Kinderfest vor dem Familienzentrum Wattstraße BrunnenviertelBeim ersten Kiezflohmarkt in diesem Jahr gab es vor dem Familienzentrum in der Wattstraße ein Kinderfest mit Hüpfburg und Verlosung. Das Quartiersmanagement präsentierte sich mit einem Stand, die Vätergruppe buk frische Waffeln und einige Familien aus dem Brunnenviertel verkauften Bekleidung. Für den nächsten Flohmarkt am 9. Mai - unter dem Motto Lesen - kann man sich noch anmelden.

Anmeldungen für den nächsten Flohmarkt unter flohmarkt-brunnenviertel ätt gmx.de.

Die Fotos zeigen Eindrücke vom vergangenen Flohmarkt. Weitere Fotos auch auf Facebook (auch ohne Anmeldung).

Kiezflohmarkt vor dem Familienzentrum Wattstraße Brunnenstraße Kiezflohmarkt vor dem Familienzentrum Wattstraße Brunnenstraße
Kiezflohmarkt vor dem Familienzentrum Wattstraße Brunnenstraße Kiezflohmarkt vor dem Familienzentrum Wattstraße Brunnenstraße

Kiezflohmarkt vor dem Familienzentrum Wattstraße Brunnenstraße

21.04.2015

Text und Foto: Andrei Schnell

Alles über eine Ausbildung

JobKiosk Mitte AusbildungFirmen werben wieder um junge Menschen. Doch auch wenn es leichter geworden ist, einen Ausbildungsplatz zu finden, geschenkt bekommt man die Ausbildung nicht. Am Mittwoch, 29. April, bietet der JobKiosk Mitte in den Räumen der machbar in der Putbusser Straße 29 ab 14 Uhr einen Termin rund um die Ausbildung.

Was kommt in eine Bewerbungsmappe? Wo findet man Ausbildungsplätze? Wo kann etwas über Berufe erfahren? Diese Fragen stehen am Mittwoch im Mittelpunkt. Im JobKiosk, ein Projekt der Schildkröte GmbH, kann man von 14 bis 17 Uhr sich zu allen Fragen rund um die Ausbildung beraten lassen. Der Tag wird Ausbildungsplatz-Börse genannt, doch im Vordergrund steht die Beratung.

Den JobKiosk gibt es seit 2011 und berät zu allen Fragen zum Thema Arbeit.

Ausbildung JobKiosk Mitte Putbusser Straße

 

21.04.2015

Text: Andrei Schnell

Flyer: JobKiosk

Seiten