Juni 2019

Degewo feiert Richtfest im Lichtburgring

Richtfest Lichtburgring degewoDas landeseigene Wohnungsbauunternehmen Degewo hat am 12. Juni Richtfest gefeiert. Der Rohbau für 52 Wohnungen im Lichtburgring gegenüber den so genannten Grothbauten ist nun fertig. Die Vermietung startet voraussichtlich ab November. Interessenten können den Neubau-Newsletter der Degewo abonnieren, empfiehlt Jörn Richters, Leiter des Kundenzentrums Nord.

Bei zwei Rundgängen durch den Rohbau folgten dem Bauleiter jeweils 20 Gäste. Offenbar waren es Nachbarn, die gern selbst in die neuen Wohnungen einziehen möchten. Sie interessierten sich hauptsächlich für praktische Fragen wie Wohnungsgrößen, Küche, Bad, Balkon.

Jörn Richters vom Kundenzentrum Nord dankte in seiner Rede zuerst den Bauleuten und erhielt für diese Geste starken Applaus. "Ich will nicht drumherum reden, durch den Neubau ist der Hof nicht mehr so lauschig wie früher", ging er auf Kritik von Bestandsmietern in der angrenzenden Graunstraße ein. "Aber das neue Haus schirmt auch ab", entgegnete er. Damit spielte er an auf einen vor kurzem fertig gewordenen, dicht besiedelten Stadtteil im Hinterhof der Graun- und Ramlerstraße. 700 Wohnungen vom Studentenappartment bis zur Eigentumswohnung mit Blick auf den Mauerpark sind in den letzten Jahren am Lichtburgring und Bärbel-Bohley-Ring entstanden.

"Wir wollen ein soziales Miteinander erreichen", sagte Jörn Richters. Deshalb wird die Hälfte der 52 Wohnungen zu 6,50 Euro je Quadratmeter vermietet. Voraussetzung für den Bezug einer solchen geförderten Wohnung ist der Wohnberechtigungsschein (WBS).

Errichtet wurden 1- bis 5-Zimmerwohnungen. Der vorhandene Platz, der durch eine Tiefgarage begrenzt wird, wurde bestmöglich ausgenutzt, so der Bauleiter während einer Führung über die Baustelle. Man habe auf kostengünstiges Bauen geachtet, etwa indem Fenstergrößen auf wenige Typen reduziert wurden. Es gibt Keller und jede Wohnung verfügt über mindestens einen Balkon. Um einen großzügigeren Raumeindruck zu schaffen, haben alle Wohnungen Wohnküchen statt abgetrennter Küche und Wohnzimmer. Jeder Aufgang hat einen Fahrstuhl, einige Wohnungen sind barrierefrei ausgebaut. Adresse des Miethauses ist die neu gebaute Staße Lichtburgring.

Fotos vom Richtfest sind einem Fotoalbum auf Facebook (auch ohne Anmeldung) zu sehen.

Richtfest Lichtburgring

17.06.2019

Text und Fotos: Andrei Schnell

Einladung zum Fairen Frühstück am 18. Juni

Faires FrühstückDas Team des QM lädt alle Nachbarn zum Fairen Frühstück auf den Gehweg der Jasmunder Straße 16 (bei schlechtem Wetter ins Vorortbüro). Kostenfrei und ohne Anmeldung - einfach auf einen Kaffee vorbeischauen.

 

Das Frühstück im Vorortbüro hat mittlerweile Tradition. In unregelmäßigen Abständen sind alle Anwohner und Anwohnerinnen herzlich eingeladen, mit dem Quartiersmanagement ungezwungen ins Gespräch zu kommen. Bei Kaffee, Obst und Backwaren kann über die Kiezentwicklung im allgemeinen oder über spezielle Nöte auf kurzem Wege gesprochen werden. Auch nachbarschaftliche Gespräche über Gott und die Ferien sind möglich. Das Team des Vorortbüros freut sich über alle, die die Einladung annehmen und auf eine Tasse (oder auch zwei) vorbeikommen.

Alle Zutaten zum gemeinschaftlichen Frühstück stammen dieses Mal aus Produkten, die fair gehandelt wurden. Informationen zum Begriff fairer Handel und wie man durch Kauf von entsprechenden Produkten in armen Regionen dieser Welt Gutes tun kann, finden sich auf der Webseite des Bezirksamts. Mitte ist übrigens Fairtrade-Bezirk.

Faires Frühstück

12.06.2019

Text: Andrei Schnell

Grafik QM