August 2020

Berlin-Mitte ist weiter "Fairtrade-Bezirk"

Dem Bezirk Mitte wurde erneut der Fairtrade-Town-Titel verliehen! Damit erfüllt er weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne. Seit 2014 konnte der Bezirk sein Engagement und Einsatz für den fairen Handel auf lokaler Ebene ausbauen und alle zwei Jahre erneut unter Beweis stellen.

Dazu koordiniert eine Steuerungsgruppe die Fairhandels-Aktivitäten: von Filmvorführungen mit Diskussionsrunden, Nachbarschaftsfesten, der Erstellung von Materialien wie Einkaufsführer für faire Produkte bis hin zu fairen Fußballturnieren. Das Quartiermanagement Ackerstraße veranstaltet beispielsweise mehrmals im Jahr ein Faires Kiezfrühstück und organisiert Inputs zum Thema Fairer Handel in verschiedenen Einrichtungen im Kiez.

Die Akteur*innen der Fairtrade-Town-Steuerungsgruppe kommen aus der Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft sowie Politik. Mitglieder sind unter anderem der Umweltladen des Bezirksamts Mitte, Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel, die Quartiersmanagements Ackerstraße, Moabit Ost und Moabit West, der Weltladen Wedding, das Kino für Moabit, das Unternehmensnetzwerk Moabit, der Schulgarten Moabit, NARUD e.V., der SV Viktoria Mitte sowie die Koordinatorinnen für kommunale Entwicklungspolitik des Bezirksamts Mitte. Interessierte sind stets herzlich Willkommen.

Berlin-Mitte ist mit der Titelverlängerung eine von über 690 Fairtrade-Towns in Deutschland. Das globale Netzwerk der Fairtrade-Towns umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien und der Libanon. Weitere Informationen zum Fairtrade-Bezirk Mitte finden Sie hier

 

Text: BA Mitte, QM; Foto: BA Mitte

Ein neuer Garten für das Familienzentrum

Es wird eifrig gearbeitet im Garten des Familienzentrums Wattstraße. Der Eingangsbereich wird umgestaltet und für alle Besucher*innen attraktiver gemacht.

Letztes Jahr fand ein Workshop statt, bei dem Elternvertreter*innen der Kita Wattstraße, Nutzer*innen des Familienzentrums und ein Vertreter der „Seniorengruppe am Gartenplatz“ ihre Wünsche einbringen konnten. Anschließend wurde mit Hilfe des Architekten geschaut, was davon realisierbar ist.

Der neue Garten wird alle Altersgruppen ansprechen und für jeden etwas bieten. Es gibt Angebote zur Entspannung, zum Spielen und Bewegen, zum Mitmachen und sich Austauschen. Für die Kleinsten entsteht eine Matschküche und ein Spielhaus mit Kriechtunnel. Die Hochbeete sowie der Kräuter- und Nutzgarten stehen allen zur Verfügung. Mütter, Väter, Senioren und Kinder können sich einer Gartengruppe anschließen und die Beete bepflanzen. Wer Ruhe und Erholung sucht, findet gemütliche Sitzgelegenheiten mit Sonnenschutz. Es wird Stellplätze für Kinderwagen sowie Fahrräder geben und einen modernen Müllstellplatz mit Sichtschutz. Auch der Zaun wir erneuert und einladend gestaltet. Die Arbeiten am Umbau gehen gut voran. Wenn alles nach Plan läuft, kann noch vor Ende des Jahres die Eröffnung gefeiert werden.

Die Neugestaltung wurde möglich gemacht durch die finanzielle Unterstützung vom Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt".

Auch während der Umbauarbeiten ist das Familienzentrum geöffnet und es finden weiterhin Veranstaltungen statt. Hier ist das neue Programm online als Download erhältlich: Wochenplan_August

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

06.08.2020

Text: Julia Schonlau, Fotos: Selda Karaçay-Navabian

 

 

Neu im Team: Maeve Gerding

Wir freuen uns Maeve Gerding als neustes Mitglied im Team des Quartiersmanagements Brunnenviertel/Ackerstraße zu begrüßen.

Die gebürtige Bremerin hat vor kurzem ihr Bachelor-Studium in Kulturmanagement abgeschlossen. Sie wird das Team vor allem in den Bereichen Öffentlicher Raum, Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen.
 

Nach der Arbeit im Quartiersbüro verbringt sie die warmen Tage gern an und in Seen und die kalten Tage im Kino.

Maeve ist per E-Mail erreichbar über maeve.gerding@stern-berlin.de.

 

06.08.2020

Text: Julia Schonlau, Foto: QM