Fete de la musique im Olof-Palme-Zentrum

Fete de la musiqueIm Brunnenviertel wird in diesem Jahr zum zweiten Mal eine Bühne während der Fête de la Musique aufgebaut. Das Olof-Palme-Zentrum und der teeny-Musik-treff haben in der Demminer Staße ein Programm auf die Beine gestellt. Am Mittwoch, 21. Juni, zum längsten Tag des Jahres, spielen zahlreiche Kiezbands im Garten des Stadtteiltreffs.

Kurz nach 16 Uhr geht es los mit der Gruppe "Klang der Kulturen", die mit Trommeln, Ney und Gesang für einen mitreißenden arabischen Sound sorgen. Geleitet wird "Klang der Kulturen" vom palästinensischen Musiker Mahmoud Fayoumi.

Nach 17 Uhr werden die Mädchen-Bands des teeny-Musik-treffs mit Pop und Rap die Bühne rocken. Auf unserem YouTube-Kanal haben wir einen Song aus dem Jahr 2014 aufgezeichnet.

Gegen 18 Uhr wird Singer-Songwriter von Ella + Nik zu hören sein.

Die Gitarren-AG tritt ab kurz vor 19 Uhr auf.

Dann folgen mehrere Rap-Bands wie Bilal, Moses Legg und Leila Abraham.

Um halb neun wird der Pop-Chor Wedding auftreten. Der Chor hat auf YouTube einen eigenen Kanal.

Den Abschluss bildet Pulse of Vice.

Wer schon einige Fête de la Musique mitgemacht hat, der weiß, dass die angegebenen Zeiten nur der Orientierung dienen werden. Garantiert Schluss ist aber um 22 Uhr, um Anwohnern ihre Nachtruhe zu ermöglichen.

Übrigens darf am 21. Juni jeder seine Musikinstrumente herausholen und von 16 bis 22 Uhr öffentlich musizieren. Einzige Bedingung laut Regeln ist, dass ohne elektrische Verstärker gespielt wird. Gerade diese Hobbymusiker, die einmal im Jahr die Stadt bevölkern dürfen, waren der Ursprung der Fête de la Musique in Paris 1982. In Berlin werden seit 1995 Bühnen für das Musikfest mit freiem Eintritt aufgebaut. 

LINKS
Das Olof-Palme-Zentrum hat auf Facebook eine so genannte Veranstaltung mit Infos erstellt.
Eine Programmsuche mit allen Veranstaltungen in Berlin zur Fête de la Musique bietet eine Webseite des Musikfestes.

Programm Fete de la Musique Brunnenviertel

21.06.2017

Text und Fotos: Andrei Schnell