Rundgang mit Autor Wolfgang Feyerabend

Rosenthaler Platz in der Rosenthaler VorstadtAutor Wolfgang Feyerabend und das Team des Vorort-Büros laden zu einem Rundgang durch die Rosenthaler Vorstadt ein - einer Ortslage, zu der auch das Brunnenviertel gehört. Feyerabend ist Autor des Buches "Die Rosenthaler Vorstadt". Der Spaziergang startet am 18. September um 17 Uhr am Sophienfriedhof in Alt-Mitte.

Weitere Stationen während des Spaziergangs sind geschichtsträchtige Orte wie die Mauergedenkstätte, die Elisabethkirche, die Ackerhalle und Hinterhöfe in der Acker- und Bergstraße.

Die Rosenthaler Vorstadt war ein Vorort von Berlin bis zur Bildung von Groß-Berlin im Jahr 1920. Dabei wurden auch Bezirksgrenzen neu gezogen und die Vorstadt geteilt, so dass seitdem nur noch das Gebiet in Alt-Mitte als Rosenthaler Vorstadt bezeichnet wird.

Autor Woflgang Feyerabend hat 2015 das Buch "Die Rosenthaler Vorstadt" geschrieben, in dem die Geschichte der Vorstadt ab 1752 erzählt wird. Der Autor hat zuvor als Stadtforscher gearbeitet und für das Buch gründlich recherchiert.

Der Spaziergang durch die Geschichte des Kiezes ist für alle Interessierten kostenfrei.

Der Rundgang ist eine Beteiligungsaktion des Quartiersmanagements gefördert aus den Mitteln der Sozialen Stadt.

Weiterführende Informationen:
Eine Rezension des Buches "Rosenthaler Vorstadt" veröffentlichte das Online-Portal Weddingweiser 2016.

Liesenbrücken in der Rosenthaler Vorstadt

24.08.2017

Text und Fotos: Andrei Schnell