Interkultureller Dialog im Brunnenviertel

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Veranstaltungen im Rahmen des Projektes „Interkultureller Dialog“ im Brunnenviertel. Bereits am 18. April kann ab 17.30 Uhr eine Teezeremonie im Buddhistischen Fo-Guang-Shan-Tempel an der Ackerstraße 85/86 besucht werden. Textpassagen aus dem Koran werden am 13. Mai ab 19.30 Uhr vorgelesen und anschließend auch erklärt. Interessenten sind am 18. Mai von  11-17 Uhr zu einer Vesakh-Feier in den Buddhistischen Tempel eingeladen. Das ist der höchste Feiertag bei den Buddhisten und wird mit einer Andacht oder einer Prozession begangen. Die Feier im Brunnenviertel beinhaltet ein Gebet für Babys sowie ein religiöses Konzert für Frieden. Wer den Tempel kennenlernen möchte, kann am 26. September, um 17 Uhr, zu einer Führung kommen.
Das traditionale Asure-Fest wird am 13. November ab 16 Uhr im Familienzentrum Wattstraße gefeiert. Dort findet dann auch am 6. Dezember ab 16 Uhr eine Nikolaus-Feier für Eltern und Kinder statt. Für die älteren Bewohner im Kiez gibt es am 1. Dezember, 12 Uhr, einen Adventempfang in der Ev. Kirchengemeinde am Humboldthain, Gustav-Meyer-Allee 2.
Weitere Veranstaltungen sind noch geplant zu den Themen Fasten im Islam, im Christentum und im Buddhismus, eine Feier zum Opferfest sowie eine Weihnachtsfeier. ReF