Bücher unterwegs im Kiez

Welttag des Buches Yann Martel Schiffbruch mit Tiger im BrunnenviertelDie Stiftung Lesen unterstützt am 23.4. den UNESCO-Welttag des Buches in Deutschland. Mit einer Kampagne, bei der es darum geht, Bücher zu verschenken, sollen Menschen, die bisher noch nicht viel lesen, für das Buch begeistert werden. Wir vom Quartiersmanagement Brunnnenviertel Ackerstraße haben 10 Exemplare des Titels "Schiffbruch mit Tiger", das als "Leben des Pi" verfilmt wurde, erhalten. Pünktlich am 23.4. hat der Kiezreporter die Bücher im Quartier verteilt.

Zwei Bücher wurden für die eigene Bücher-Tausch-Kiste gespendet, von der in den nächsten Tagen und Wochen noch zu hören sein wird. Ein Buch verlosen wir bis zum 30.4. über Facebook (https://www.facebook.com/QMBVACKER). Bei der Verlosung kann man sich aber auch per E-Mail an uns wenden, per Post oder persönlich mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns über Menschen, bei denen das Buch eine neue Welt öffnet, wie es so schön heißt.

Weitere Bücher haben wir der Handbibliothek in der Seniorenwohnanlage in der Ackerstraße, dem Jugendklub in der Hussitenstraße, dem Familienzentrum in der Wattstraße und der Seniorenfreizeitstätte Jahresringe in der Stralsunder Straße geschenkt. Wir haben die Kontaktadresse kiezreporter@gmx.de im Buch vermerkt und sind neugierig, ob die eine oder andere interessante Geschichte zu uns zurückkehrt.

Ein Buch hat der Kiezreporter an einen lieben Menschen persönlich verschenkt.

Sicherlich gut kreisen wird das Buch, das dem Elterncafe in der Gustav-Falke-Grundschule überreicht wurde. Und ein Buch nimmt seinen Ausgangspunkt im Teeny-Musik-Treff.

Wir wünschen allen zehn Büchern möglichst viele Leser.

Welttag des Buches Bücher Tausch Quartiersmanagement Brunnenviertel Ackerstraße

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text und Foto Andrei Schnell

24.04.2014