Das IHEK 2017/18 ist online

Das Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept 2017/18 für das QM-Gebiet Brunnenviertel-Ackerstraße ist fertig gestellt und nun auf unserer Homepage zum Nachlesen verfügbar.

Flohmarktstand in der Ackerstraße reservieren

Straßenfest AckerstraßeAm 16. September können in der Ackerstraße wieder bei einem Floh- und Tauschmarkt antike oder fast neue Dinge ihren Besitzer wechseln. Von 11 bis 16 Uhr lädt das Projekt "Nächster Halt: Ackerstraße" zu einem Tag mit Straßenfest, Projektmesse, Flohmarkt und Tauschbörse ein. Ein Marktstand kann kostenfrei unter koehn@gruppef.com gebucht werden.

Kunstaktion: Krähen im ehemaligen Niemandsland

Krähenprojekt Versöhnungskriche1.000 Krähen wollen die Künstlerinnen Maria und Natalie Petschatnikov auf dem Mauerstreifen vor der Kapelle der Versöhnung in der Bernauer Straße aufstellen. Das Kunstprojekt im öffentlichen Raum erinnert auf eigene Weise an die Zeit der Teilung. Bemalt wurden die Krähen von Menschen aus der Nachbarschaft, aber auch von mehreren Künstlern. Am 6. September um 16 Uhr wird der Krähenschwarm dann landen.

Rundgang mit Autor Wolfgang Feyerabend

Rosenthaler Platz in der Rosenthaler VorstadtAutor Wolfgang Feyerabend und das Team des Vorort-Büros laden zu einem Rundgang durch die Rosenthaler Vorstadt ein - einer Ortslage, zu der auch das Brunnenviertel gehört. Feyerabend ist Autor des Buches "Die Rosenthaler Vorstadt". Der Spaziergang startet am 18. September um 17 Uhr am Sophienfriedhof in Alt-Mitte.

Ausstellung über Freiheit im Wedding

Ausstellung Weddinger Freiheiten in der Weddinger St Pauls KircheDie Ausstellung "Weddinger Freiheiten" eröffnet am 10. September um 19.30 Uhr in der St. Paul-Kirche in der Badstraße. "Die Ausstellung zeigt die Entwicklung des Weddings vom Kaiserreich bis in die Gegenwart", wie es im zugehörigen Flyer heißt. Während der Ausstellung wird ein Video gezeigt, in dem Bewohner und Bewohnerinnen des Brunnenviertels über ihre Gedanken zum Thema Freiheit befragt wurden.

Zwischen Alt & Neu – mein Platz im Kiez

Vieles verändert sich im Laufe der Zeit, auch der eigene Kiez. Es entstehen neue Gebäude, neue Gesichter gesellen sich hinzu, und junge Bäume wachsen empor. Immer weniger Dinge und Zeugen erinnern an längst vergangene Tage. Das Schulprojekt „Zwischen Alt & Neu – mein Platz im Kiez“ beschäftigt sich mit dieser Wechselseitigkeit zwischen Altem und Neuem.

Jetzt über zukünftige Bürgerbeteiligung reden

Bewerbung ArbeitsgemeinschaftDer Bezirk Mitte hat sie bereits in einem ausführlichen öffentlichen Diskussionprozess beschlossen: die Leitlinien zur Bürgerbeteiligung. Nun will sich auch das Land Berlin Regeln geben, nach denen Bürger und Bürgerinnen bei möglichst vielen stadtplanerischen Entscheidungen auf Landesebene beteiligt werden sollen. Um in einem Arbeitsgremium an der Diskussion über die konkreten Regeln teilzunehmen, können sich Berliner und Berlinnerinnen jetzt bewerben.

Nächste Termine betreff Ackerstraße

Nächster Halt AckerstraßeDas Projekt "Nächster Halt: Ackerstraße" will mit den Anwohnern und Anwohnerinnen im Kiez ins Gespräch kommen. Es geht um Ideen zur Verschönerung der Ackerstraße. Die nächsten Termine des Projekts sind eine Sprechstunde zum Thema Gärtnern am 20. Juli und eine Präsentation von Zwischenergebnissen am 16. September.

Bürgerwerkstatt Ackerstraße: Das denken die Anwohner

Bürgerwerkstatt Nächster Halt Ackerstraße Juli BrunnenviertelAm 7. Juli waren die Anwohner gefragt: "Was braucht die Ackerstraße?". An einem Infopavillon auf dem Platz vor Edeka in der Ackerstraße 117 konnten Anregungen und Visionen auf einem Plan mit Stecknadeln festgehalten werden. Auch über Probleme und mögliche Lösungen wurde gesprochen. Diskutiert wurden viele Themen.

Seiten

Subscribe to Quartiersmanagement Brunnenviertel - Ackerstraße RSS