Aktueller Projektwettbewerb

Gusav-Falke-GrundschuleDas Quartiersmanagement Brunnenviertel-Ackerstraße sucht einen Träger für das Projekt "Gestaltung des Flurs in der 3. Etage und Gestaltung des Demokratieraums der Gustav-Falke-Grundschule". Ein wichtiger Teil des Projekts ist die Beteiligung des Schüler und Schülerinnen. Weitere Informationen unter dem Link Wettbewerbe und mehr.

Workshops zur Zukunftswerkstatt

Zukunftswerkstatt Fortsetzung am 9. und 10.MärzAlle Bewohner und Bewohnerinnen sind herzlich eingeladen, die Ideen, die in vier Themenbereichen während der Zukunftswerkstatt gesammelt wurden, nun zu gewichten. Am Donnerstag, 9. März, wird über die Themen „Lernen im Stadtteil“ (Bildung & Jugend) und „Unterwegs im Brunnenviertel“ (Öffentlicher Raum) diskutiert. Am Freitag, 10. März, wird über das „Wachsende Brunnenviertel“ (Nachbarschaft) und über „Neue Arbeit im Brunnenviertel“ (Wirtschaft & Arbeit) gesprochen.

Fotos von der Zukunftswerkstatt

Zukunftswerkstatt Wilma GlücklichWährend der Zukunftswerkstatt am 4. März sammelten Bewohner und Bewohnerinnen aus dem Brunnenviertel Ideen. Sie tauschten sich zu vier Themenbereichen im Olof-Palme-Zentrum in der Demminer Straße aus. Am Donnerstag, 9. März und am Freitag, 10. März, werden die Ideen diskutiert und gewichtet. Fotos in diesem Beitrag und in einem Facebook-Album geben einen Eindruck von der Zukunftswerkstatt.

Veranstaltungskalender für die Monate März bis Mai

Veranstaltungskalender Brunnenviertel März bis Mai 2017Grün ist die Grundfarbe des aktuellen Veranstaltungskalenders mit Tipps für Angebote im Brunnenviertel. Der Faltplan nennt einzelne Termine bis Mitte Mai. Gleichzeitig ist ein weiteres Faltblatt mit regelmäßigen und offenen Angeboten im im Kiez erschienen. Zusammengestellt wurden die Ankündigungen von Birgit Bogner. Die beiden gedruckte Faltpläne liegen an vielen Stellen im Kiez aus.

Zukunftswerkstatt mit Ihren Ideen für das Brunnenviertel

Im Anschluss an die Zukunftswerkstatt vom 04. März finden am 09. und 10.03.2017 von 17-19 Uhr im Familienzentrum Wattstraße Workshops zur Vertiefung der Themen der Zukunftswerkstatt statt, wo es um die Umsetzung der gesammelten Ideen gehen wird:

 

  • „Lernen im Stadtteil“ (Bildung & Jugend):09.03.2017
  • „Unterwegs im Brunnenviertel“ (Öffentlicher Raum):09.03.2017
  • „Wachsendes Brunnenviertel“ (Nachbarschaft):10.03.2017
  • „Neue Arbeit im Brunnenviertel“ (Wirtschaft & Arbeit):10.03.2017

Nicht nur das Quartiersmanagement fördert

Stiftungen und AusschreibungenStiftungen und zahlreiche öffentliche Förderprogramme unterstützen Projekte und Einrichtunge. Eine umfangreiche Linksammlung stellt die Unterseite Ausschreibungen, Förderungen und Wettbewerbe bereit. Von der Startseite aus zu erreichen ist die Unterseite durch Klick auf den Button "Projektwettbewerbe" auf der rechten Leiste. Erfahrungsgemäß lohnt es sich im Frühjahr unter den vielen Stiftungen in Deutschland umzuschauen, ob eine Förderung des eigenen Projekts möglich ist.

Bilderbuchkino im Familienzentrum

BilderbuchkinoBilderbuchkino kann jeder. Eine Mutter, die sich mit dem Vornamen Simone vorstellte, brachte am Freitag (24. Februar) das Buch "Jabuti sabido e macaco metido" von Ana Maria Machado auf die Leinwand. Dass das Buch auf portugiesisch geschrieben ist, ist für das Bilderbuchkino kein Hindernis. Wichtig sind für die Kinder die Bilder und die Möglichkeit, aktiv dabei sein zu können.

Degewo baut für "Berliner Mischung"

Degewo FahnenChristoph Beck, Vorstand der landeseigenenen Wohnungsbaugesellschaft Degewo, ist Befürchtungen entgegen getreten, die Mieten im Brunnenviertel werden in Zukunft nicht mehr erschwinglich sein. Er sagte bei einem Pressetermin am 22. Februar, die Degewo habe als "Ziel für das Brunnenviertel, einen gemischten Mieterbestand" zu erreiche. Die oft zitierte "Berliner Mischung" sei das Ziel der Degewo für das Brunnenviertel. Die durchschnittliche Miete betrage im Stadtteil 5,74 Euro nettokalt. Neuvermietet werde im Stadtteil zu durchschnittlich 6,41 Euro nettokalt.

Degewo plant Neubau in der Gleimstraße

Neubau Gleimstraße degewo Foto:bauwerkBis 2019 soll ein Neubau der Degewo in der Gleimstraße 62 a fertig werden. Das geplante Wohnhaus gegenüber den Groth-Neubauten soll zu 65 % für 6,50 Euro nettokalt vermietet werden. Vorgesehen sind 52 Wohnungen, davon viele Einzimmerwohnungen. Der Neubau wird gebraucht. So erwartet das Bezirksamt für den ehemaligen Bezirk Wedding ein überproportionales Bevölkerungswachstum. Das Projekt wurde bei einem Presse-Spaziergang am 22. Februar von Christoph Beck, Vorstand der Degewo, und Ephraim Gothe, Stadtrat für Stadtentwicklung, vorgestellt.

Seiten

Subscribe to Quartiersmanagement Brunnenviertel - Ackerstraße RSS