Newsletter 1 "Tipps für einen schönen Winter" erschienen

Newsletter 01 2017 Brunnenviertel WintertippsWas, wenn in den Winterferien kein Schnee im Kiez liegt? Der erste Newsletter in diesem Jahr gibt Antwort. Weitere Themen sind die Vorankündigung der Zukunftswerkstatt am 4. März, der aktuelle Veranstaltungskalender, das Projekt KiezGeschichten, Tipps für Senioren, die neue Kita-Broschüre und ein Beitrag über Touristen im Brunnenviertel.

Senioren gehen in den Landtag

Zufrieden alt werden im Brunnenviertel Dorothea ReinhardtDie Freizeitgruppe Gartenplatz besucht am Montag, den 20. Februar, den Landtag in Potsdam. Ältere Menschen aus dem Brunnenviertel können sich für diese Führung anmelden bei Dorothea Reinhardt unter 030- 493 36 77. Außerdem trifft sich die Freizeitgruppe im Februar an zwei weiteren Terminen im Kiez. Außerdem ein wichtiger Termin für Menschen, die älter als 60 Jahre sind: Die Wahl zur Seniorenvertretung.

Bücherschrank für den Büchertausch

Öffentlicher Bücherschrank Lazarus HausEin neuer Platz zum Tauschen von Büchern eröffnet am 2. Februar. Im Lazarus-Haus in der Bernauer Straße wird ein öffentlich zugänglicher Schrank mit Büchern bei einem inoffiziellen Tag der offenen Tür eingeweiht. Es besteht die seltene Gelegenheit, die Aussichtsplattform des Lazarus-Hauses zu besteigen. Zum Start sind Buchspenden erwünscht.

Einladung zum Interkulturellen Brunch

Tisch Speisen BrunchAm 1. März ist Aschermittwoch. Mit diesem Datum beginnt für Christen die 40-tägige Passionszeit. Beim Interkulturellen Brunch im Familienzentrum Wattstraße erklärt am Sonntag, 22. Januar, Pfarrer Thomas Jeutner von der Versöhnungsgemeinde die wichtigsten Punkte rund um die Passionszeit. Alle Menschen im Brunnenviertel sind zu diesem Mitbring-Brunch ab 13 Uhr eingeladen.

Broschüre hilft bei Suche nach Kitaplatz

Kita"Kitas im Brunnenviertel" ist der Titel ein neu überarbeiteten Broschüre, die von den beiden Quartiersmanagements im Brunnenviertel herausgegeben wird. Die aktuelle Broschüre 2017 stellt 19 Kindertagesstätten im Kiez vor. Neben wichtigen Eckdaten wie Adresse und Telefonnummer findet sich zu jeder Einrichtung eine kurze Beschreibung durch den Träger. Die Broschüre ist kostenlos in der Jasmunder Straße 16 und in der Swinemünder Straße 64 erhältlich und kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Der Pass für Familien

Familienpass 2017Der Berliner Familienpass für das Jahr 2017 ist neu erschienen. Für 6 Euro können Familien mit Kindern unter 17 Jahren bis zum 31. Dezember 300 Mal bei Eintritten sparen. Außerdem kann mit dem Pass an 200 Verlosungen für Freikarten teilgenommen werden. Erhältlich ist der Familienpass zum Beispiel in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek in Alt-Mitte oder in der Bibliothek am Luisenbad.

Frohe Weihnacht

WeihnachtenWir wünschen allen Menschen im Brunnenviertel eine frohe und besinnliche Weihnacht und einen guten Start ins neue Jahr.

Ukrainische Delegation im Vorort-Büro

Ukrainische Delegation im Vorort-BüroEine Delegation ukrainischer Verwaltungsbeamter besuchte am Mittwoch, 14. Dezember, das Vorort-Büro in der Jasmunder Straße. Sie informierten sich am Beispiel des Quartiersmanagements Brunnenviertel-Ackerstraße über die konkrete Arbeit des Förderprogramms Soziale Stadt. Außerdem besuchten sie das Familienzentrum in der Wattstraße.

WG-Eröffnungsfeier bei FRED

Steven Stadler eröffnet Wohngemeinschaft FRED der DegewoIm Brunnenviertel gibt es nun eine Wohngemeinschaft, eine WG. Das ist aufgrund der üblichen Zuschnitte der Wohnungen im Kiez bereits ungewöhnlich. Besonders ist die neue WG jedoch deshalb, weil hier zwei "Bio-Deutsche und zwei Newcomer" zusammen leben werden, wie es Steven Stadler von der Degewo formulierte. Das Projekt FRED - die Abkürzung steht für Fairness, Respekt, Engagement, Degewo - ist nun gestartet. Zwei Flüchtlinge und zwei Nicht-Geflüchtete werden ab sofort in dem Projekt zusammen leben.

Seiten

Subscribe to Quartiersmanagement Brunnenviertel - Ackerstraße RSS