Nicht nur das Quartiersmanagement fördert

Stiftungen und AusschreibungenStiftungen und zahlreiche öffentliche Förderprogramme unterstützen Projekte und Einrichtunge. Eine umfangreiche Linksammlung stellt die Unterseite Ausschreibungen, Förderungen und Wettbewerbe bereit. Von der Startseite aus zu erreichen ist die Unterseite durch Klick auf den Button "Projektwettbewerbe" auf der rechten Leiste. Erfahrungsgemäß lohnt es sich im Frühjahr unter den vielen Stiftungen in Deutschland umzuschauen, ob eine Förderung des eigenen Projekts möglich ist.

Bilderbuchkino im Familienzentrum

BilderbuchkinoBilderbuchkino kann jeder. Eine Mutter, die sich mit dem Vornamen Simone vorstellte, brachte am Freitag (24. Februar) das Buch "Jabuti sabido e macaco metido" von Ana Maria Machado auf die Leinwand. Dass das Buch auf portugiesisch geschrieben ist, ist für das Bilderbuchkino kein Hindernis. Wichtig sind für die Kinder die Bilder und die Möglichkeit, aktiv dabei sein zu können.

Degewo baut für "Berliner Mischung"

Degewo FahnenChristoph Beck, Vorstand der landeseigenenen Wohnungsbaugesellschaft Degewo, ist Befürchtungen entgegen getreten, die Mieten im Brunnenviertel werden in Zukunft nicht mehr erschwinglich sein. Er sagte bei einem Pressetermin am 22. Februar, die Degewo habe als "Ziel für das Brunnenviertel, einen gemischten Mieterbestand" zu erreiche. Die oft zitierte "Berliner Mischung" sei das Ziel der Degewo für das Brunnenviertel. Die durchschnittliche Miete betrage im Stadtteil 5,74 Euro nettokalt. Neuvermietet werde im Stadtteil zu durchschnittlich 6,41 Euro nettokalt.

Degewo plant Neubau in der Gleimstraße

Neubau Gleimstraße degewo Foto:bauwerkBis 2019 soll ein Neubau der Degewo in der Gleimstraße 62 a fertig werden. Das geplante Wohnhaus gegenüber den Groth-Neubauten soll zu 65 % für 6,50 Euro nettokalt vermietet werden. Vorgesehen sind 52 Wohnungen, davon viele Einzimmerwohnungen. Der Neubau wird gebraucht. So erwartet das Bezirksamt für den ehemaligen Bezirk Wedding ein überproportionales Bevölkerungswachstum. Das Projekt wurde bei einem Presse-Spaziergang am 22. Februar von Christoph Beck, Vorstand der Degewo, und Ephraim Gothe, Stadtrat für Stadtentwicklung, vorgestellt.

Rückblick auf den interkulturellen Brunch

Interkultureller Brunch Familienzentrum Wattstraße BrunnenviertelAm Sonntag, 22. Januar, hat das Familienzentrum zum interkulturellen Brunch eingeladen. Viele Zuhörer kamen in den Saal in der Wattstraße 16, der bis zum letzten Stuhl besetzt war. Es spielten die Gitarrengruppe um Pfarrer Thomas Jeutner und die Trommelgruppe "Klang der Kulturen". Ein einmünitiges Video gibt einen kleinen Eindruck.

Newsletter Zukunftswerkstatt erschienen

Newsletter 2 2017 Zukunftswerkstatt BrunnenviertelNur noch wenige Tage sind es bis zur Zukunftswerkstatt am 4. März. Bei der öffentlichen Zukunftswerkstatt wird die Vision für das Brunnenviertel 2010 diskutiert und entwickelt. Weitere Themen im aktuellen Newsletter sind der Beratungsladen Machbar, die Einladung zum Backgammon-Spiel, die Stadtteilkoordination, der Projektstart "Nächster Halt: Ackerstrasse", das Projekt Bewegungsräume.

Einladung zum Backgammon

BackgammonDas Team des Quartiersmanagements lädt ein zum Backgammon. Der Abend mit dem Titel "Tavla/Backgammon-Abend für alle" startet am 16. März um 17 Uhr im Vorort-Büro in der Jasmunder Straße 16. Anlass sind die Internationalen Woche gegen Rassismus, die deutschlandweit vom 13. bis 26. März stattfinden.

Das Familienzentrum informiert

FamilienzentrumDas Familienzentrum in der Wattstraße stellt seit diesem Jahr aktuelle Informationen auch auf einer Webseite online. Der aktuelle Newsletter ist als PDF abrufbar auf einer Unterseite auf www.pfefferwerk.de. Außerdem sind die aktuellen Angebote als PDF einsehbar.

Rückblick auf die Umbauwerkstatt

Umbauwerkstatt Diesterweg GymnasiumWas würden Kinder aus dem orangefarbenen Schulbau zwischen Putbusser und Swinemünder Straße machen? Silke Riechert ging mit Schülern und Schülerinnen dieser Frage in einer UmbauWerkstatt nach. Am 25. Januar zeigten die Viertklässler an einem Modell des alten Diesterweg-Gymnasiums, wie sie das derzeit leerstehende Gebäude umgestalten würden.

Seiten

Subscribe to Quartiersmanagement Brunnenviertel - Ackerstraße RSS