Kiezspaziergang „Geteilte Zukunft - Die zwei Seiten der Bernauer Straße"

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Kiezspaziergänge von StattReisen Berlin durch das Brunnenviertel. Start ist am Nordbahnhof, die Tour führt entlang der Bernauer und der Ackerstraße bis hin zum Vineta-Platz.
 

 

Wie weiter mit dem Mauerpark?

Am 12. Dezember 2012 erfolgte der symbolische Spatenstich zur Neugestaltung des Mauerparks. Was und wo gebaut wird und wie lange – darüber informierte die Bürgerwerkstatt Mauerpark am 31. Januar in der Ernst-Reuter-Schule gemeinsam mit der Grün Berlin GmbH sowie den Bezirksämtern Mitte und Pankow.

Eine Exkursion im Lümmelsofa

Ein wenig verschlafen hingen die Jugendlichen in den Sofas. Am 17.1.13 begann der Unterricht für sie nicht in der Ernst-Reuter-Oberschule, sie sollten im Haus Phönix in der Koloniestraße etwas von einem Polizeibeamten und einem ehemaligen Drogenabhängigen lernen.

Die Klasse 6b besuchte den Reichstag

Wenn man in den Reichstag hineingeht, bekommt man erst eine Führung. Diese Leute zeigen Wände aus dem 2. Weltkrieg, die beschriftet sind mit Zahlen und Namen von den Leuten, die dort im 2. Weltkrieg gearbeitet haben. Die Zahlen zeigen, wann der Krieg beendet war. Von diesen Wänden gibt es mehrere im Reichstag. Durch die Führung bekommt man noch viele schöne Sachen zu sehen.

„Ein Augenblick“ – Fotoausstellung von Schülern

Am 24.1.13 wurde die Fotoausstellung „Ein Augenblick“ in der Gustav-Falke-Schule eröffnet, an der die Schüler der Klasse 6b lange gearbeitet haben.

Wünsche für tolle Ferien

Ein „Wunschbaum“ stand in den Adventswochen im Familienzentrum, geschmückt mit Perlen und Lichterketten – und Wünschen. Die kleinen Besucher des Zentrums sollten ihre Vorstellungen von spannenden und abwechslungsreichen Ferien aufschreiben und an den Baum hängen. Damit möchte der Verein „Frecher Spatz“, der demnächst die Ferienaktivitäten im Brunnenviertel plant und durchführt, besser auf die Wünsche der Kinder und ihrer Familien eingehen können.

Das waren die Weihnachtsferien 2012/13

„Stellt Euch vor, Ihr habt nur 30 Euro, wollt aber für 35 Euro einkaufen. Was macht Ihr?“ Theaterpädagoge Ufuk Güldü erklärt den Mädchen und Jungen, die an diesem Samstags ins Theater28 gekommen waren, eine Situation, die sie nachspielen sollen. Jeweils drei überlegen sich eine Story und wie sie sie umsetzen können. Heraus kamen ganz unterschiedliche Szenen, die von den Kindern nach dem Vorspielen analysiert wurden.

Kiez-Brunch am 28. Mai 2012

Die Bedingungen hätten nicht besser sein können für den „Kiez-Brunch“ in der Jugendfarm Moritzhof: ein freier Tag und strahlender Sonnenschein. Rund zwanzig Besucher kamen vorbei – Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Brunnen- und dem Gleimviertel, aber auch Interessierte aus anderen Stadtteilen. Eingeladen hatten die Nachbarschaftsinitiative "Kieze im Dialog" und das Kiezedreieck-Redaktionsprojekt der Quartiersmanagements.

Vergabejury bewilligte 6 Projekte

Auf ihrer Zusammenkunft am 23. Mai hat die Vergabejury sechs Projekte bewilligt. Die Evangelische Kirchengemeinde am Humboldthain wird eine sozialbezogene Kiez-Chronik aus Sicht der verschiedenen Kirchengemeinden im Brunnenviertel erstellen. Außerdem wird dort ür drei- bis vierjährige Kinder einmal wöchentlich ein Bewegungskurs in der Ev. Kita angeboten.

Seiten

Subscribe to Quartiersmanagement Brunnenviertel - Ackerstraße RSS