Interview mit dem Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller

„Wir hier in Berlin brauchen das Programm Soziale Stadt“
Wir finanzieren daraus das Berliner Quartiersmanagement und dieser Ansatz hat sich in den letzten 13 Jahren als erfolgreiche Strategie zur Stabilisierung sozial benachteiligter Stadtteile bewährt.
 
Das Interview finden Sie hier:

 

Ein Treff für Väter und Kinder

Lautes Bohren und Hämmern dringt aus dem Familienzentrum. Nanu, wer arbeitet denn da am Sonnabend? Arbeit ist es nicht direkt, was fünf Männer und ein Dutzend Kinder am Wochenende in die Wattstraße 16 zieht – es ist die Vätergruppe, die sich seit Juli 2011 jeden Sonnabend dort trifft.

Ehrenamtliche Kiezredaktion

Das Brunnenviertel ist ein ruhiges Wohnviertel mitten in Berlin. Hier, an der Grenze zu Alt-Mitte und Prenzlauer Berg, an der ehemaligen Mauer, am berühmten Mauerpark gibt es ebenso wie in den Nachbarkiezen spannende Ecken und viele aktive Menschen, die sich für ein buntes, interessantes Leben einsetzen.

Ein Flur zum Wohlfühlen

Schneeweiß, sonnengelb und grasgrün leuchtet seit dem 9. Februar der Flur in der 2. Etage der Gustav-Falke-Grundschule.  „Meta Morfoss“, das kleine Mädchen aus einer Geschichte von Peter Hacks, kann sich nicht nur in einen Engel, sondern auch in Lokomotiven oder Krokodile verwandeln. Das haben Schülerinnen und Schüler der 3.  und 4. Klasse mit komplizierten Scherenschnitten nachgestaltet.

Eine Schneeflocke in der Schulaula

Die kleine Schneeflocke hat einen neuen Freund - das Vögelchen. Aber das liebt die Wärme und die Schneeflocke mag es eher kalt. Können die beiden trotzdem zusammen kommen? „The Lonely Snowflake" – die einsame Schneeflocke – heißt ein Theaterstück, das von Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse der Gustav-Falke-Grundschule uraufgeführt eurde.

Elterncafé im Familienzentrum

Thema des ersten Elterncafés im Familienzentrum Wattstraße war am 16. Januar „Wissenswertes rund ums Wohnen“. Als kompetente Ansprechpartner vom Wohnungsunternehmen degewo standen der Leiter des Kundenzentrums Nord Jörn Richters und die Stadtteilmanagerin Daniela Froehlich den Bewohnerinnen und Bewohnern Rede und Antwort.

Heute ein Schmetterling

Als Auftakt ins neue Jahr 2012 waren am 12. Januar Schüler, Lehrer und Eltern in den Kunst-Raum der Gustav-Falke-Schule zu einer Ausstellungseröffnung eingeladen.

Mütter machen mobil im Brunnenkiez

Was wurde erreicht im Rahmen des Projektes „Brunnenkiezmütter – Mütter machen mobil im Brunnenkiez“? Dieser Frage gingen gemeinsam alle Beteiligten, Träger und das Quartiersmanagement am 10.1.12 im Familienzentrum Wattstraße nach. Die Veranstaltung diente dazu, Bilanz über die bisher geleistete Arbeit der Brunnenkiezmütter zu ziehen und über den aktuellen Stand des Projektes zu berichten.

Neue Projekte für 2012 beschlossen

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs für das Programm „Soziale Stadt“ sind zahlreiche Vorschläge für Projekte eingegangen. Schwerpunkte dabei waren Angebote, um die Situation im Gebiet zu verbessern und positive Entwicklungen anzustoßen.

Seiten

Subscribe to Quartiersmanagement Brunnenviertel - Ackerstraße RSS