Lesung: Mit Rechten reden

Lesung Mit Rechten redenAm Dienstag, 27. November, kommt der Autor Per Leo ins Familienzentrum Wattstraße. Er hat vor einem Jahr zusammen mit
Maximilian Steinbeis und Daniel-Pascal Zorn den Spiegel-Bestseller "Mit Rechten reden" geschrieben. Um 19 Uhr wird aus seinem Buch lesen und anschließend mit den Gästen diskutieren.

Haben etwa auch Rechte gewisse Rechte auf freie Rede? Die drei Autoren des Buches "Mit Rechten reden" gehen davon aus, dass es nicht mehr funktioniert, einfach zu sagen: Du bist ein Nazi, du darfst nichts sagen. Doch wie sollte die Mitte der Gesellschaft dann mit den erstarkenden Rechten umgehen? In ihrem Buch, das kein Sachbuch und auch kein literarischer Schmöker ist, geht es ihnen darum, das Spiel der Rechten zu erklären. In ihren Augen ist es ein Spiel, das man zunächst durchschauen muss, um reagieren zu können.

Der Eintritt für die Lesung ist kostenfrei. Gefördert wird die Veranstaltung über den Aktionsfonds des Quartiersmanagements mit Mitteln der Sozialen Stadt.

Links
Eigendarstellung des Verlags Klett-Cotta zum Buch "Mit Rechten reden"

 

Per Leo Mit Rechten reden

20.11.2018

Text, Grafik, Fotos: Andrei Schnell