Weitergeben statt Wegwerfen beim Tauschmarkt

FlohmarktBei einem Flohmarkt und einer Tauschbörse auf dem Freiplatz vor dem Edeka lassen sich am 10. Juni alte Dinge loswerden. Gleichzeitig werden an diesem Tag in der Ackerstraße Sammelstellen für Sperrmüll aufgebaut. Ziel ist es, die Ackerstraße zu verschönern. Zum Beispiel durch weniger Müll.

Müll fällt nicht vom Himmel. Auch in der Ackerstraße kommt Müll nur deshalb auf die Gehwege, weil Anwohner und Anwohnerinnen ihn dort hinwerfen. Bei einer Putzaktion in der Ackerstraßen kam am 6. Mai einiges an Abfall zusammen. Dabei müss nicht alles, was man nicht mehr braucht, gleich entsorgt werden. Viele Dinge können andere Menschen vielleicht noch gebrauchen. Deshalb gibt es einen Flohmarkt und einen Tauschmarkt am Sonnabend, 10. Juni von 10 bis 13 Uhr auf der Freifläche vor dem Edeka. Die Anmeldung für einen Stand ist kostenlos. Wer Dinge loswerden will, kann bis zum 1. Juni eine E-Mail schreiben an koehn@gruppef.com.

Gleichzeitig wird es am 10. Juni in der Ackerstraße 50 und 122 jeweils eine Sammelstelle für Sperrmüll geben. Dort können Bewohner und Bewohnerinnen kostenlos größere Gegenstände entsorgen.

Organisiert wird der Markt vom Projekt „Nächster Halt: Ackerstraße“ mit Unterstützung der Degewo. Ziel des Projekts ist es, Nachbarn für ihre Umgebung zu sensibilisieren. In den nächsten zwei Jahren werden Workshops, Feste und Maßnahmen zur Verschönerung der Ackerstraße stattfinden. Dabei wird auch auf das Thema Müllvermeidung aufmerksam gemacht.

Das Projekt „Nächster Halt: Ackerstraße“ wird durch das Quartiersmanagement aus dem Projektfonds finanziert.

LINKS

Ein Plakat zum Markt findet sich auf der Webseite www.Tauschelder.de.